Heavy Metal und seine Substile

Verzerrte Gitarrensounds, laute Musik mit Shouts und Verstärker gehören zu den typischen Merkmalen, die jeder sofort erkennt. Seit der Entstehung des Heavy Metal in den 70er und 80er Jahren haben sich zahlreiche Subgenres entwickelt. Lassen sich diese Subgenres des Metal unterscheiden? Wir stellen hier die typischen Merkmale von gängigen Metal-Stilen wie Power Metal, Death Metal und Black Metal vor.

Power Metal

Power Metal stammt hauptsächlich aus Europa. Auch in den USA fand der Metal-Stil Verbreitung, wenn auch weniger als in Europa. Wie der Name sagt, lässt sich damit “kraftvoller” Metal bezeichnen. Der Begriff taucht auf einem Stück von Metallica auf und viele Bands bezeichneten sich und ihre Musik mit diesem Titel. Charakteristisch für diesen Musikstil sind ein hohes Tempo und hohe Stimmlagen, oftmals mit professionell ausgebildeten Sängern und Sängerinnen. Zu den typischen Stilmitteln gehören Vibrato und Glissando. Die Bands betonen den Melodieteil eines Stücks mit dem Keyboard. Positive Stimmung und balladenmäßige Songs kennzeichnen dieses Genre.

Death Metal

Death Metal gehört zum sogenannten Extreme Metal. E-Gitarren und E-Bässe sind tief gestimmt und es handelt sich oftmals um martialische Melodien, die zum Einsatz kommen. Ein schneller Rhythmus, den das Schlagzeug vorgibt, sowie Techniken des Doublebass- und Blastbeat kommen zum Einsatz. Die Themen der Songs sind extrem negativ und zeigen eine nihilistische Weltanschauung bis hin zu philosophischen Themen und Satanismus.

Black Metal

Black Metal fand zunächst in Schweden und Norwegen, anschließend in Nord- und Mitteleuropa Verbreitung. Kennzeichnend sind die satanistischen oder heute oftmals heidnischen und nihilistischen Texte. Charakteristisch ist darüber hinaus schreiender Gesang in hoher Stimmlage oder das tiefe Krächzen. Anders als im Death Metal fehlen tiefe E-Gitarren und Bässe. Wie beim Power Metal dominieren hier Doublebass und Blastbeats. Leider wird Black Metal mit nationalsozialistischem Gedankengut in Verbindung gebracht. Viele Fans oder Musiker dieses Musikstils haben sich durch kriminelle Akte einen Namen gemacht.